Das Berliner Startup-Unternehmen CrispyWallet verwendet eine Mikrofaser, die aus PET-Getränkeflaschen und alten Plastiktüten besteht. Dieses papierartige Material namens Tyvek® eignet sich wegen seiner Beständigkeit, Leichtigkeit und Wasserundurchlässigkeit besonders gut für die Herstellung von Smartphone- und Laptophüllen. Dank eines speziellen Druckverfahrens sind alle Hüllen mit umweltverträglichen Lebensmittelfarben und Lacken bedruckt. Eine Handyhülle für das iPhone 6 kostet umgerechnet circa 22 Franken. www.crispywallet.com

iphone huellen crispy wallet