Sammlung | 08.03.2012

Volvic lanciert BIOmeg Flasche mit PET auf pflanzlicher Basis in der Schweiz

Sie ist erkennbar an ihrem grünen Deckel, sieht aus wie eine «normale» PET-Flasche und fühlt sich auch so an. Doch mit ihrem Anteil von 20% Kunststoff auf pflanzlicher Basis leistet Volvic mit der neuen BIOmeg Flasche einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz. Sie ist erhältlich als 1,5L und 50cl Format.

 

Die neuen Volvic BIOmeg Flaschen haben mehrere Vorteile:

  • Die 20% PET pflanzlicher Herkunft stammen von nachwachsenden Rohstoffen, wodurch sich der Einsatz fossiler Brennstoffe wie Rohöl verringert, was verminderte Auswirkungen auf die Umwelt hat.
  • Dieses PET pflanzlicher Herkunft stammt aus einem Nebenprodukt der Zucker-Gewinnung, das nicht zur Herstellung von Nahrung verwendet werden kann. Es hat somit keinerlei Erhöhung der Nahrungsmittel-Anbauflächen zu Folge.
  • Neben den pflanzlichen Rohstoffen werden 25% recyceltes PET (r-PET) verwendet, was insgesamt die CO2 Bilanz der Flasche um rund 30% senkt.
  • Die Qualität der Flasche ist ebenso hoch wie diejenige normaler PET Flaschen, sie garantiert die natürliche Reinheit des Volvic Mineralwassers.
  • Die neue Flasche ist weiterhin zu 100% recyclebar und kann durch die üblichen PET-Entsorgungsstellen recycelt werden.


Die Schweiz liegt mit 81 % Rücklauf bei den höchsten PET-Recycling Quoten weltweit.

René Herzog, Geschäftsführer von PET-Recycling Schweiz: «Die Kombination von pflanzlichem und recyceltem PET ist ebenso innovativ wie wirksam, um den Einsatz nicht erneuerbarer Ressourcen markant zu reduzieren. Wichtig bleibt aber, dass auch weiterhin so vorbildlich PET-Getränkeflaschen gesammelt werden, damit genügend recyceltes PET für das Schliessen des Flaschenkreislaufs verfügbar ist.» Evian-Volvic Suisse ist Gründungsmitglied im Verein PET-Recycling Schweiz und engagiert sich seit vielen Jahren für die Erhöhung der Recyclingquote.
Die neue BIOmeg Flasche ist nur ein Aspekt in Volvics Engagement gegenüber der Umwelt. Beispielsweise hat die Marke sich verpflichtet, die CO2 -Emissionen zwischen 2008 und 2012 weltweit um 40% zu senken. Volvic arbeitet kontinuierlich an einer Optimierung der Verpackung. In den letzten zehn Jahren konnten das Flaschengewicht im Durchschnitt um bis zu 20 % reduziert werden. Seit 2007 enthalten Volvic-Flaschen r-PET. Weitere Massnahmen nach neuesten Umweltstandards werden bei den Abfüllanlagen sowie beim Transport erfüllt.

 

Die Quelle von Volvic liegt in der französischen Auvergne. Dort entspringt das Mineralwasser in 90 m Tiefe unter dem Vulkan ‚Puy de Dome’. Die natürliche Filtration durch sechs Schichten vulkanischen Gesteins verleiht ihm eine einzigartige mineralische Zusammensetzung. Volvic Mineralwasser ist ausgewogen und 100% natürlich pur.

 

 

Kommentare

CAPTCHA
Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie, folgende Rechnungsaufgabe zu lösen:
5 + 12 =

Geben Sie das Resultat ins leere Feld ein.