Mythos 1 «PET-Getränkeflaschen sind gesundheitsschädigend.»

Falsch! Mögliche Fremdstoffe oder Substanzen in Lebensmitteln oder Trinkwasser werden oft und kontrovers diskutiert. Es ist eine Tatsache, dass sie vorkommen und entsprechend nachgewiesen werden können. Nicht jeder Stoff, der nachgewiesen werden kann, ist auch gesundheitsgefährdend oder gar -schädigend. Acetaldehyd zum Beispiel ist ein natürlicher Fruchtaromastoff, der bei Menschen auch in Mund und Darm entsteht und in vielen Lebensmitteln vorkommt. Viel mehr Acetaldehyd als in einer PET-Getränkeflasche vorkommen kann, ist etwa in Brot, Wein, Bier oder Orangensaft zu finden. Entscheidend ist die Menge. In der Schweiz unterliegen Mineralwasser und Lebensmittel gesetzlichen Vorlagen. Und die Einhaltung dieser Grenzwerte wird vom Bundesamt für Gesundheit streng kontrolliert.

Fraunhofer-Institut

PET-Recycling Schweiz - Fremdstoffe

PET-Recycling Schweiz - «Ich weiss nicht, woher diese Gerüchte kommen»

PET Recycling Schweiz Mythos 01