Mythos 2 «Mit einem Pfand könnten noch viel mehr PET-Getränkeflaschen gesammelt werden.»

Nein! Das Schweizer System hat sich bestens bewährt. Das zeigen einerseits die erfolgreiche Verwertungsquote von über 80 Prozent sowie der Vergleich mit anderen Ländern. In der Schweiz wird dieselbe hohe Rücklaufquote erreicht wie in den erfolgreichsten Pfandländern Europas. Eine Pfandeinführung würde zudem Kosten im dreistelligen Millionenbereich sowie die Schliessung von über 40‘000 Sammelstellen in Schulen, Gemeinden, Büros und auf Sportplätzen nach sich ziehen und PET-Getränkeflaschen könnten nur noch im Detailhandel zurückgeben werden. Die Convenience für die Bevölkerung wäre damit massiv geringer, was in Konkurrenz mit dem finanziellen Anreiz des Pfandes steht und dadurch sogar tiefere Rücklaufquoten bedeuten könnte.

Swiss Recycling - Nationalrat anerkennt das erfolgreiche Schweizer Recyclingsystem und lehnt Pfand ab