Pionierleistung in der Kreislaufwirtschaft

Die Migros führt in diesem Frühjahr Getränkeflaschen aus 100%-Recycling-PET (R-PET) in ihr Sortiment ein. In der Schweiz wird damit erstmals der Materialkreislauf bei PET-Flaschen geschlossen. Lidl bringt ebenfalls 100%-R-PET-Getränkeflaschen in die Läden. Mit zunehmendem Einsatz von R-PET soll der Anteil an rezykliertem Material in allen Flaschen kontinuierlich erhöht werden.

Dem R-PET wird zunehmend mehr Beachtung geschenkt. Dies zeigt sich unter anderem in den ambitionierten Zielen von Detailhändlern wie Lidl Schweiz oder Migros, welche eine Erhöhung des Rezyklat-Anteils anstreben. Nicht nur in der Schweiz, sondern auch bei unseren Nachbarn hat dieser Trend Einzug gehalten. Laut der EU sollen dementsprechend alle PET-Getränkefalschen ab 2025 einen Mindestanteil von 25% R-PET enthalten. In der Schweiz wird dieser geforderte Mindestanteil an R-PET von verschiedenen Detailhändlern nicht nur erfüllt, sondern bereits übertroffen. Die Getränkeflaschen der Marke «Aproz» der Migros bestehen so schon heute zu durchschnittlich 35% aus R-PET. Auch Lidl ist vorbildlich: Die Flaschen der Eigenmarke «Saskia» bestehen im Durchschnitt zur Hälfte aus R-PET.

Materialkreislauf bei PET-Flaschen erstmals geschlossen

Die Migros führt in der Schweiz die erste Flasche aus reinem R-PET in ihr Sortiment ein. Dass man soweit gekommen ist, ist unter anderem ein Verdienst der neueröffneten Recycling-Anlage im glarnerischen Bilten. Die europaweit modernste Anlage macht es dank der neuen Technologie des «Solid Staters» möglich, Rezyklat in Qualität von Neumaterial herzustellen. Die Getränkeflasche aus 100%-R-PET ist in der Schweiz somit technisch möglich. In der Praxis steht ein flächendeckendes Angebot von 100%-R-PET-Flaschen jedoch vor verschiedenen Herausforderungen.

Nachhaltiger Umweltschutz dank erhöhtem Rezyklat-Anteil

Viel wichtiger wird es in Zukunft sein, den Anteil an R-PET in allen Flaschen zu erhöhen, als nur vereinzelt einen 100-Prozent-Wert zu erreichen. Die Migros hat sich zum Ziel gesetzt, einen Minimalwert von 60 Prozent rezykliertem Material in ihren Flaschen zu erreichen. Auch Lidl hat ambitionierte Ziele und will mehr rezyklierten Kunststoff einsetzen. Generell wird es darum gehen, diese Standards und dieses Engagement gesamtschweizerisch voranzutreiben und auszubauen. Dass wir in der Schweiz bereits heute Vorreiter in Sachen PET-Recycling sind, ist unter anderem unserem flächendeckenden Sammelsystem, der Sammelleistung der Konsumentinnen und Konsumenten und der hochmodernsten Recycling-Anlage in Bilten zu verdanken. Um die steigende Nachfrage nach R-PET zu befriedigen, müssen nun aber noch mehr PET-Getränkeflaschen gesammelt werden.

PET-Recycling Schweiz News aus der Kunststoff-Branche 100 Prozent R-PET-Flasche